Wir über uns
  • Wir über uns   ( 12 Beiträge )

    Die Geschichte des Dill Funk

    ?

    DILL - FUNK? ? ? 1975? - 2005

    Der Dill Funk wurde am 16. 11. 1975 von dreiundzwanzig, ehemaligen Siegener Funkbrücke-Mitgliedern im Hotel Reuter zu Haiger ins Leben gerufen.

    Der Dill Funk – Autohilfsclub- hatte es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinnützige Tätigkeiten auszuführen. Dazu gehörte ein Bereitschaftsdienst von je zwei Mitgliedern , werktags wie sonntags, die Pannenhilfe, Apothekennotdienst für Menschen, die keine Fahrgelegenheit hatten, Funkposten für viele Veranstaltungen, etc. Um professionelle Hilfe leisten zu können wurde ein Erste Hilfe Kurs durchgeführt und die Fahrzeuge waren mit Pannenkoffer ausgestattet. Außerdem hatten wir eine Funkstation beim Pförtner der Spedition Pracht stehen die ständig QRV (auf Empfang) war, auch war eine Station im Katastrophen-Schutzzentrum Dillenburg angeschlossen, welche betriebsbedingt aber wieder abgebaut wurde.

    Aufgaben und Aktivitäten des Dill – Funk

    Pannenhilfe

    Medikamentennotdienst an Sonn-und Feiertagen

    Hier hatten jeweils 2 Autos Bereitschaftsdienst und zwar Tageweise für 24 Stunden.

    Dazu wurde jeweils ein Dienstplan für einen im voraus Monat erstellt

    An besonders Stauträchtigen Wochenenden wurde die Autobahn überwacht,

    • durch Kontrollfahrten
    • optisches Überwachen von Höhen (z.T. Brücken über der Autobahn von wo aus
    • man eine lange Strecke übersehen konnte).
    • durch Überwachen der Parkplätze?

    Bildersuch- und Orientierungsfahrten

    Bei diesen Fahrten war nach der ersten Fahrt eine ständig wachsende Teilnehmerzahl zu verzeichnen, so dass bereits nach der zweiten Fahrt eine offizielle Genehmigung vom? Kreis eingeholt werden musste. In den besten Zeiten wurden bis zu 100 Fahrzeuge auf? die Strecke geschickt. Teilnehmen konnte jeder der einen Führerschein und ein Straßezugelassenes Fahrzeug mitbrachte. Hier waren auch die anderen Funkclubs meistens sehr stark vertreten (wir waren die besten Ausrichter).

    Fuchsjagd

    Fuchsjagden wurde 1 – 2 mal pro Jahr veranstaltet.

    Funkbetreuung bei Berg- und Slalomveranstaltungen des SFC obere Dill

    Mitgestaltung des Lukasfestes (So stand ein Roboter in der Hauptstraße und unterhielt sich mit den Leuten die hier Interesse zeigten.

    Mitgestaltung der IDU. Hier waren wir öfters mit einem Stand vertreten um der Bevölkerung den CB-Funk näher zu bringen und unser ehrenamtlichen Tätigkeiten zu vermitteln.

    Mitgestaltung 1: 0? für meine Stadt. Bei diesen Radio-Wettbewerben wurde in jedem Ortsteil sowie der Kernstadt jeweils mind. 1 Fahrzeug platziert um Hinweise oder Sammelobjekte aus der Bevölkerung ins Studio (Stadthalle) zu transportieren. Teilweise über Funk oder auf dem Transportweg.?

    Personensuche – Hier gestaltete sich die Koordination über Funk einfacher

    Sternmarsch der Musikzüge anlässlich 1200 Jahrfeier der Stadt Haiger

    Hier wurde über die Funkfahrzeuge gewährleistet, dass die einzelnen Teilnehmer zur gleichen Zeit am Zielpunkt eintrafen und das gleiche Lied spielten.

    Funkbetreuung? und Streckenposten bei Wandertagen des FC-Niederroßbach

    Die Verbindung von Start/Ziel und den Kontrollstellen wurde hier gewährleistet.

    Straßenabsperrung Opel GT – Treffen in Hirzenhain und Umgebung

    Bei dieser Veranstaltung wurde durch uns dafür gesorgt, dass der Konvoi der gemeinsamen Ausfahrt der Opel-GT´s nicht durch Ampeln und Kreuzungen getrennt wurde.

    Festzug Sechshelden

    Koordination des Festzuges

    Ausflüge

    Radio Norddeich

    Effelsberg

    Kegeln

    Heidelberg/Mespelbrunn

    Straßenabsperrung Menschen für Kinder

    Hier fahren die Funkfahrzeuge vor den Radfahrern her und schließen die Einmündungen bis der Konvoi vorbei ist.

    Straßenabsperrung und Funkbetreuung? Oldtimerrallye ADAC Hessen-Thüringen in Giessen

    Funkbetreuung OMV-ADAC-Rallye Deutschland

    Funkbetreuung ADAC Rallye Köln Ahrweiler

    Funkbetreuung ADAC-Limesrallye

    Funkbetreuung ADAC-Taunusrallye

    Funkbetreuung ADAC-Rallye Siegerland-Westerwald

    Funkbetreuung ADAC-Rallye „Rund um den Ahlheimer“

    Funkbetreuung ADAC Hessen Rallye Vogelsberg

    Bei den Rallye´s sind wir in erster Linie für die Streckensicherung zuständig, d.h. bei Unfällen etc. stellen wir die schnelle Verbindung zu Start, Rettungsdiensten und Ziel her. In Ausnahmefällen werden wir zusätzlich mit Steckpostenaufgaben betreut.

    ?


    ?

    Die Geschichte des Dill Funk

    CQ ist da noch jemand QRV auf der QRG

    Der Dill Funk wurde am 16. 11. 1975 von dreiundzwanzig, ehemaligen Siegener Funkbrücke-Mitglieder im Hotel Reuter zu Haiger ins Leben gerufen. Einer Dieser war auch unser Willi.

    Zum ersten gewählten Vorstand gehörte:

    Herr Schräder, Herr Trachte, Herr Emmel, Herr Hartmann, Herr Knauer.

    In weiteren Vorstandsitzungen wurden Satzung des Vereins, Funkfrequenzen, Beiträge, etc. festgelegt.

    Im laufe der Jahre hat sich der Vorstand des Vereins immer wieder geändert, doch seit Anno 1976 ist unser Willi der erste Vorsitzende und hat die Geschicke des Dill Funk zu jeder Zeit erstklassig geführt.? Nach langen Jahren hat er nun sein Amt niedergelegt und ein neuer Vorstand ist in seine Fußstapfen getreten.

    Im April 1976 wurde der Dill Funk eingetragener Verein.

    Wir waren auch im CB-Dachverband und Willi hat federführende Aufgaben dort übernommen.

    Jeden ersten Freitag im Monat war Mitgliedertreffen und Sonntags fand ein Rundruf statt um die Mitglieder zu informieren.

    Der Dill Funk – Autohilfsclub- hatte es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinnützige Tätigkeiten auszuführen. Dazu gehörte ein Bereitschaftsdienst von je zwei Mitgliedern , werktags wie sonntags, die Pannenhilfe, Apothekennotdienst für Menschen, die keine Fahrgelegenheit hatten, Funkposten für viele Veranstaltungen, etc. Um professionelle Hilfe leisten zu können wurde ein Erste Hilfe Kurs durchgeführt und die Fahrzeuge waren mit Pannenkoffer ausgestattet. Außerdem hatten wir eine Funkstation beim Pförtner der Spedition Pracht stehen die ständig QRV war, auch war eine Station im Katastrophenzentrum Dillenburg angeschlossen, welche betriebsbedingt aber wieder abgebaut wurde.

    Es fand ein reges Vereinsleben statt.? Grillfeste, Clubfahrten,? Fuchsjagden, Bildersuchfahrten und vieles mehr wurde angeboten und von den mal über hundert Mitgliedern mit Anhang gut angenommen. Doch im laufe der Zeit hat sich die Mitgliederzahl minimiert und der Dill Funk ist heute ein kleiner, aber reger Verein, der zudem die Jugend eingehend fördert und mit Aufgaben betraut.

    Heute sind wir nicht nur auf 11m zu hören, sondern einige Mitglieder haben die Funkamateur-Lizenz erworben, um 2m und 70 cm Kanäle benutzen zu können.

    Wir Dill-Funker bedanken uns für Willis langjährige, sehr gute Führung des Clubs und? wünschen Ihm als Ehrenmitglied? 55 und 73 für die Zukunft.

    ?

    DILL-FUNK e.V.

    ?

    Dies ist die Vorderseite einer QSL-Karte des Dill-Funk aus den 70iger Jahren.